Bruschetta mit Wasserbueffelfleisch
Wasserbueffel aus dem Aargau


Wasserbüffel aus dem Kanton Aargau

Seit 1996 werden in der Schweiz Wasserbüffel in kleineren Herden gehalten. Europaweit geht man davon aus, dass rund ½ Mio. Tiere vor allem in Rumänien und Italien gehalten werden. Auch in Bulgarien, Griechenland, Albanien und Ungarn leben Büffelherden. Weltweit sind es ca. 150 Mio. Tiere vor allem in Asien, wo die Tiere zum Teil noch immer für Feldarbeiten eingesetzt werden.

Wasserbüffel - meist schwarz-braun sind in der Nacht aktiv, neugierig, sensibel, friedlich, gutmütig und personenbezogen. Die Kühe werden bis 700 kg schwer, nach einer Tragzeit von rund 10 Monate werden Kälber geboren.

Die Tiere wachsen ganzjährig im Freien auf. Ihre Hauptnahrung besteht aus Gras, Schilf,  Binsen, Kräutern und Laub, von November bis März wird mit Heu zugefüttert.   Es wird auf wachstumsfördernde Futtermittel verzichtet. Die artgerechte Haltung und Fütterung ermöglicht ein stressfreies Wachstum. So entsteht das hochwertige Fleisch von Wasserbüffeln aus der Region Birmenstorf (AG).

Wasserbüffelfleisch weist ein sehr dunkles Rot auf, und ist eiweissreich sowie fettarm. Cholesteringehalt und Fett sind im Vergleich mit Rindfleisch bedeutend niedriger.

Für die Zubereitung von Wasserbüffelfleisch ist etwas Know-how gefragt, grundsätzlich kann gesagt werden, je niedriger die Gartemperatur umso besser und zarter wird das Ergebnis. Als exklusive Spezialitäten zum kalt Zubereiten bieten ein Wasserbüffel-Carpaccio sowie ein ungewürztes Wasserbüfffel-Tatar in zwei Grössen an.

14725.F Carpaccio TK 200 - 300 gr
14728 Tatar (TK) Portion 20 x 60 gr
14727 Tatar (TK) Portion 25 x 120 gr